Seite auswählen

KONSTANDIN GmbH nominiert!

von | Freitag, 24. Februar 2017

Große Preis des Mittelstandes 2017

Als einziger Wirtschaftspreis Deutschlands beurteilt der »Große Preis des Mittelstandes« nicht nur die Betriebswirtschaft, die Innovationen oder die Arbeitsplätze allein, sondern das Unternehmen als Ganzes und in seiner komplexen Rolle in der Gesellschaft.

Gefordert für eine Nominierung sind hervorragende Leistungen in fünf Wettbewerbskriterien:

  1. Gesamtentwicklung des Unternehmens
  2. Schaffung/Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen
  3. Modernisierung und Innovation
  4. Engagement in der Region
  5. Service und Kundennähe, Marketing.

Das Jahresmotto der Auszeichnung 2017 lautet: »Respekt und Achtung«

„Wer hier nominiert wurde, hat allein durch diese Auswahl
bereits eine Auszeichnung erster Güte erfahren.
Schon die Nominierung weist das Unternehmen in seiner Gesamtheit
und in seiner Rolle innerhalb der Gesellschaft als herausragend aus.“

Barbara Stamm, Präsidentin des Bayerischen Landtags

Träger des Wettbewerbes ist die Oskar-Patzelt-Stiftung in der Rechtsform einer privatrechtlichen Stiftung gemeinsam mit Kammern, Verbänden, Städten und Gemeinden. Der Wettbewerb wird seit 1994 bereits zum 23. Mal ausgeschrieben.
Im Jahr 2008 wurde die Stiftung mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt und erhielt im Jahr 2015 den Company Change Award als Unternehmen mit der besten Veränderungs-Kultur.

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel freut sich deshalb, dass Unternehmen  durch die Teilnahme am »Großen Preis des Mittelstandes« der Oskar-Patzelt-Stiftung Anerkennung durch eine größere Öffentlichkeit erhalten. Der Wettbewerb ist „ein Aushängeschild für die angesehene Marke ‚Made in Germany‘“ resümiert Brandenburgs Wirtschaftsminister Albrecht Gerber.

Die KONSTANDIN GmbH ist mit der Geschäftsleitung und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mächtig stolz auf diese Auzeichnung.
Wir freuen uns über unsere zukünftige Präsenz im Expertenportal Kompetenznetz Mittelstand